Noch kein Abonnent?

Schließe dich 1.300+ Lesern an, die sich jeden Samstag von meinen neusten Artikeln verblüffen lassen (und du wirst auch etwas über Business & das Leben lernen).

Juni 8, 2024

NIKLAS PORRELLO (M.A.)

Beziehung = Anker oder Antrieb (Wie Unternehmer ihre Power entfesseln)


Ich hatte nur ein Ziel, als ich mich das erste Mal mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt habe. 

Damals war ich 13 Jahre alt, zockte viel zu viel World of Warcraft und entdeckte mein Interesse an Frauen. Aber weil Frauen (damals eher Mädchen) nicht annähernd so viel Interesse an mir zeigten, entschied ich mich dazu, an mir zu arbeiten.

Ich wollte als Mann attraktiv werden. Und mittlerweile weiß ich, dass es 80 – 90% der Männer genauso ging.

Oft gründen wir sogar unser Business, um unserer Partnerin mehr bieten können:

  • Besuche in teuren Restaurants, schnelle Autos, Luxusurlaub, teurer Schmuck, eine Villa mit Meerblick, Markenklamotten …
  • die Freiheit, zuhause zu bleiben, nicht arbeiten zu müssen und tun zu können, was sie sich wünscht …
  • genügend Rücklagen, um entspannen zu können und das gemeinsame Leben zu genießen …

Und was bekommen viele Männer im Gegenzug?

  • Häufige Vorwürfe, weil man “nie richtig da ist” …
  • Ständiger Streit, wegen belanglosen Mist …
  • Und eine sexlose Beziehung, die sich anfühlt wie eine WG …

Auch für mich war das bereits mehrfach(!) meine traurige Realität. Und dasselbe sehe ich bei extrem vielen anderen selbständigen Männern …

Und unterbewusst passiert dann das Folgende: 

Wir Männer sehen, dass sich unser Einsatz nicht auszahlt. Und deshalb verlieren viele ihren Antrieb.

Aber wir irren uns.

Unser Einsatz würde sich auszahlen, wenn wir nur wüssten, wie wir eine wirklich erfüllende Beziehung führen. Eine, die nicht nur unsere Partnerin glücklich macht, sondern auch uns selbst.

Und genau darum geht es in diesem Newsletter.

Du wirst herausfinden, wie du es schaffst: 

  • Mehr Sex in deiner Beziehung zu haben, weil deine Partnerin ihre Finger einfach nicht von dir lassen kann …
  • Die Nummer 1 Quelle für Vorwürfe, Streit und Unzufriedenheit zu beseitigen, sodass eure Freunde euch bald voller Neid fragen, „wie schafft ihr es so eine harmonische Beziehung zu führen?!“
  • Deine Beziehung in eine Quelle für nahezu grenzenlose Power & einen tieferen Sinn zu verwandeln, sodass du 100% committet bist, um im Business zu tun, was auch immer getan werden muss …

Warum deine Beziehung über deinen Erfolg im Business entscheidet

Der Mensch ist ein Rudeltier. Lass mich das kurz erklären: 

Seit Jahrtausenden opfern Männer willentlich ihre Sicherheit, ihr Wohlbefinden und letztendlich ihr Leben, um den Fortbestand ihres Rudels zu sichern (und für sich selbst Ruhm zu ernten – aber das führt an dieser Stelle zu weit).

Früher nannten wir unser “Rudel”

  • Nation oder Volksgemeinschaft (hier sind wir drüber hinweg)
  • Christenheit oder Umma (Glaubensgemeide im Islam)
  • Klan, Sippe, Stamm oder Familie

Für die meisten von uns ist nur letzteres geblieben und das nicht einmal in seiner ursprünglichen Form (wer lebt heute noch in richtigen Familienverbänden, wie es seit Jahrtausenden normal für den Menschen ist?).

Stattdessen besteht unser Rudel heute vor allem aus unserer Beziehung zur Partnerin (und vielleicht ein paar Kindern). Trotzdem liefert dir dein Rudel immer noch dein “Warum”, egal welches Opfer du auch bringen musst … 

  • Cold Calls, 
  • Überstunden, 
  • Konkurrenz-Kämpfe, 
  • kräftezehrende Mitarbeitergespräche 
  • Und vieles mehr …

Aber kein Mann ist bereit, Opfer zu bringen, wenn er sich in seinem Rudel wie ein Aussätziger fühlt. Fremd. Allein. Unverbunden. Nicht begehrt. Nicht wertgeschätzt.

Das “Warum” verwandelt sich dann in Vorwürfe, Frustration und unterdrückte Wut. 

“Meine Frau missbraucht mich nur als Geldautomat …”

Die Folge davon sind

  • Prokrastination: Du weißt genau, was getan werden muss, aber schaffst es dennoch nicht, es auch wirklich umzusetzen (dir fehlt dein “Warum” als Treibstoff) …
  • Verminderte Selbstkontrolle & Reizbarkeit, weil du zahlreiche innere Konflikte mit dir rumschleppst, die permanent mentale Kapazität von dir fordern …
  • Unproduktivität und Zeitverschwendung, wodurch du viel länger als nötig im Büro bist. (Unterbewusst sorgst du dafür, dass du “dein Rudel” am Feierabend nicht sehen musst) …
  • Fokus auf kurzzeitige Befriedigung, Dopamin-Kicks aus Social Media, YouTube, Netflix, Alkohol oder Gras (immerhin fehlt dir das „Warum“, um was langfristiges aufzubauen) … 

Aber wenn ein Mann eine Beziehung führt, die ihn mit Sinn erfüllt. Mit Leidenschaft. Anerkennung. Bewunderung. Dankbarkeit. Ehrfurcht …

Wenn er in die Augen seiner Partnerin schaut und das Glänzen sieht. Wenn es im Bett jedes Mal heiß her geht, weil die Frau ihre Finger nicht von ihm lassen kann …

… dann ist der Mann durch nichts und niemanden mehr zu stoppen. Denn er weiß, dass er all diese Opfer nicht nur für sich bringt, sondern für sein Rudel.

In so einer Situation ist deine Beziehung das kleinste und zugleich mächtigste Mastermind der Welt.

Doch was hält 90% der Männer davon ab, so eine Beziehung zu führen? 

Wieso Beziehungen scheitern (lange bevor sie enden)

Ich selbst war in diesem Kreislauf gefangen. Und es kotzte mich an! 

Ich lernte eine neue Frau kennen. Und war fasziniert von ihr.

Wir konnten stundenlang reden. Sie lag die ganze Nacht in meinen Armen. Und es ging ständig heiß her … 

Jedes Mal dachte ich, ich hätte die Frau fürs Leben gefunden. 

Aber nach ein paar Monaten änderte sich alles.

Es geschah langsam. Schleichend. 

Aber statt stundenlanger Gespräche, lagen wir nebeneinander auf dem Sofa, klebten an unseren Smartphones und schwiegen uns an.

Die Zärtlichkeit wurde immer weniger und irgendwann auch der Sex.

Und egal, was wir die nächsten (24+) Monate versuchten … egal wie sehr ich mir einredet, dass das nach Kennenlernphase normal sei … das Resultat blieb gleich: 

Trennung.

Und genau dieser Kreislauf wiederholte sich in meinem Leben immer wieder, bis auch meine aktuelle Beziehung daran zu zerbrechen drohte.

Doch dieses mal hatte ich die Nase so voll, dass ich einen Entschluss traf: Ich wollte aus diesem Kreislauf entkommen – koste es, was es wolle. 

Also habe ich mich wissenschaftlich damit beschäftigt, warum mir das immer wieder passiert ist. Und meine Erkenntnisse werden für immer verändern, was du über Beziehungen weißt: 

  1. Es ist nicht normal, dass Frauen die Lust an Sex verlieren. Das ist viel eher ein letztes Warnsignal, dass in der Beziehung etwas grundlegend schief läuft.
  2. Nach der Kennenlernphase wird das (“Kuschel”-)Hormon Oxytocin zu einem der wichtigsten Bausteine für die weibliche Lust.
  3. Die meisten Beziehungen (insbesondere mit selbstständigen Männern) lassen den Nährboden für Oxytocin bei der Frau austrocknen.
  4. Aber es braucht lediglich 30min pro Woche, um genau diesen Prozess umzukehren und in diesem Newsletter erkläre ich dir genau, wie du das schaffst. 

Aber lass uns einmal kurz darüber sprechen, wieso Oxytocin so wichtig ist und welche gängigen Beziehungsmuster seine Produktion hemmen … 

Warum Frauen die Lust verlieren

Oxytocin wird oft als Liebes- oder Kuschelhormon bezeichnet, weil es während intimen körperlichen Kontakt, wie Umarmungen, Küsse oder Sex ausgeschüttet wird. 

Bei hohen Oxytocin-Leveln sind Frauen entspannt, offen und fühlen sich sehr verbunden mit ihrem Partner. 

Allein dadurch haben sie mehr sexuelles Verlangen (Libido), werden stärker feucht, haben mehr Spaß im Bett und erreichen leichter Höhepunkte (sogar mehrfach).

Trotzdem entsteht Oxytocin nicht aus dem Nichts. 

Frauen müssen sich sicher fühlen! 

Aber es gibt zahlreiche Situationen, die genau dieses Gefühl von Sicherheit zerstören …

  • Wenn du am Feierabend nicht abschalten kannst, dann spürt sie das und das stresst sie auch unterbewusst (verantwortlich sind Spiegelneuronen) …
  • Jedes Mal, wenn du Brandherde im Business löscht und sie deshalb versetzt, zerstört das ihr Vertrauen in dein Wort …
  • Wenn du ihr nicht richtig zuhörst (und ihre Emotionen validierst), wie soll sie sich dann sicher sein, dass du es ernst mit ihr meinst? 

Oxytocin und somit auch sexuelles Verlangen ist bei Frauen dann besonders hoch, wenn sie spürt, dass du dich für ihre Gefühlswelt und sie als Person interessierst. 

Und wie du das schaffst, erkläre ich dir jetzt. 

Das wichtigste 30min Meeting der Woche

Mit diesem Framework hier habe ich schon mehr (sexlose) Ehen gerettet, als du dir vielleicht vorstellen kannst. Und ich bin KEIN Beziehungs-Coach. 

Mein Job ist, dass du als selbständiger Mann deine volle Power befreist, damit du im Business gewaltige Resultate produzierst. 

Aber wenn ich sehe, dass mein Kunde unter seiner unglücklichen Ehe leidet und dass sie ihm den Antrieb im Business raubt, dann ist das zu 100% mein Zuständigkeitsgebiet!

Genau in diesem Kontext habe ich das “Marriage Mastermind Meeting” entwickelt.

(Und wo wir gerade darüber sprechen: 

Wenn du merkst, dass noch mehr in dir steckt, aber du nicht weißt, wie du dein Potenzial freisetzt, dann bewirb dich gerne auf ein kostenloses Strategiegespräch mit mir

Und hier gibts mehr Infos dazu.)

Nun lass uns aber direkt mit dem Framework starten: 

  1. Vereinbare ein festes Meeting mit deiner Partnerin. 

Die meisten Männer sagen mir, dass ihre Beziehung eine Top-Priorität ist. Aber gleichzeitig reden sie sich ein, dass sie keine Zeit dafür haben.

Ich bitte dich …

  • Dein Auto ist keine Top-Priorität und trotzdem findest du Zeit, um es regelmäßig waschen zu lassen …
  • Deine Frisur ist keine Top-Priorität und dennoch bist du regelmäßig beim Barbier …
  • Deine Beziehung ist eine Top-Priorität, aber dafür fehlt dir die Zeit?! 

Du willst ein Fundament der Sicherheit schaffen. Dafür brauchst du Beständigkeit.

Ja, ein festes Meeting. Jede Woche. Dieselbe Uhrzeit. Derselbe Ort. 

  1. Blocke jegliche Ablenkungen

Während deines “Marriage Mastermind Meetings” kann die gesamte Welt brennen und es ist euch verdammt nochmal egal. 

  • Pack dein Smartphone weg. 
  • Schalte die Notifications auf deiner Apple Watch aus
  • Sorg dafür, dass deine Kinder schlafen (oder bei Oma sind)

In diesen 30 Minuten gibt es NUR euch. 

  1. Starte mit Dankbarkeit und Anerkennung

Sitz deiner Partnerin frontal gegenüber. Schau ihr in die Augen. Sprich ruhig und bedacht. 

Dann sagst du ihr 3 Dinge, für die du diese Woche dankbar gewesen bist. Und diese 3 Dinge beziehen sich auf deine Partnerin. 

Was hat sie getan, für das du ihr dankbar bist?

Sag es ihr. 

Und ich will nichts hören, wie “dass du so nett bist” oder “dass du gekocht hast”. 

Sei verdammt detailliert und spezifisch.

Wenn dir das schwer fällt und du ein Kunde meines ELITE-Programms bist, dann öffne deine Reflexions-Tools und absolvier eine Dankbarkeits-Reflexion.

Dadurch schaffst du es, dass deine Partnerin sich wirklich gesehen und wertgeschätzt fühlt.

Und im Anschluss sagt sie dir 3 Dinge, für die sie dankbar ist. 

Du kannst dir nicht vorstellen, was es deiner Arbeit für einen Boost verleiht, wenn deine Partnerin dir sagt, wie dankbar sie dafür ist … 

Danach habt ihr den richtigen Frame für euer “Marriage Mastermind” gesetzt und geht in die nächste Phase über.

  1. Nimm am Leben des anderen teil

Hier geht es vor allem um 3 Dinge: 

I.) Erzählt euch, was in der nächsten Woche bei euch geplant ist.

Lass sie Teilhaben an deinem Leben. 

Erzähl ihr, woran du gerade im Business arbeitest, was für Projekte dich beschäftigen, ob du Events geplant hast und was du sportlich für Challenges durchziehst. 

Und dann hör zu, was sie diese Woche so plant. 

Es ist verdammt leicht, “aneinander vorbei zu leben”, wenn ihr nicht wisst, was gerade bei euch abgeht … 

b.) Sprecht über eure gemeinsamen Routinen

Vielleicht versucht ihr, regelmäßig zusammen zu frühstücken oder habt sonstige Gewohnheiten, die euch beide betreffen. 

Jetzt ist es an der Zeit, darüber zu sprechen.

Was läuft gut und was noch nicht so sehr?

Wenn wir hierüber nicht regelmäßig sprechen, dann stauen sich oft Ressentiments an, das sind unbewusste Vorwürfe, die uns frustriert, gereizt und emotional kalt machen. 

Das wollen wir auf keinen Fall zulassen. 

c.) Planung gemeinsamer Projekte

Im Anschluss sprecht ihr über Dinge, die ihr gemeinsam plant. 

Sei es nun, einen neuen Innenarchitekten für das Wohnzimmer anzuheuern (wie wählt ihr ihn aus?) oder euer nächster gemeinsamer Urlaub (wohin soll es gehen?) …

Sprecht über eure gemeinsamen Projekte und darüber, wer sich darum kümmert. 

Und erst jetzt habt ihr das Fundament geschaffen für den letzten Punkt: 

  1. Probleme & Trigger

Ihr habt das Meeting mit Dankbarkeit und Anerkennung gestartet. Dann habt ihr am Leben des anderen teilgenommen und über eure gemeinsame Zukunft gesprochen.

Allein das hat eure Beziehung gestärkt. Jetzt seid ihr emotional Verbunden. Auf einer Wellenlänge. Eine Einheit.

Erst wenn ihr das geschafft habt, sprecht ihr über eure aktuellen Probleme und Trigger in eurer Beziehung. 

Es geht hier NICHT darum, alle aufgestauten Vorwürfe und Verfehlungen als Munition zu benutzen, um diesen Teil eures “Marriage Mastermind Meetings” zu gewinnen! 

Stattdessen sprecht ihr darüber, was euch aktuell in der Beziehung stört und wie ihr das in Zukunft besser lösen könnt.

Und weil ich den Einwand immer wieder höre:

Nein, es ist nicht needy, wenn du als Mann deine Bedürfnisse ausdrückst. 

Du bist als Mann needy, wenn du so tust, als ob du keine Bedürfnisse hättest, versuchst deiner Partnerin alles recht zu machen und dann frustriert bist, wenn sie es dir nicht zurückzahlt. 

Du schließt dann nämlich stillheimlich einen Pakt mit deiner Partnerin (Ich mache X für dich, erwarte dann aber Y als Gegenzug), ohne dass du sie in den Pakt einweihst. 

Zieh das “Marriage Mastermind Meeting” für 4 Wochen durch und schreib mir dann, wie sich deine Beziehung entwickelt hat – du wirst begeistert sein, wie schnell es geht! 

Und wenn du Fragen dazu hast, schreib mir einfach eine E-Mail oder DM bei Instagram.

Über den Autor

Niklas Porrello (M.A.) ist Experte für Business-Performance-Psychologie und Gründer von Porrello Consulting. Er zeigt Selbstständigen, Führungskräften und Unternehmern, wie sie ihre Ziele effizienter erreichen, unbewusste Blockaden lösen und 4h pro Tag zurückgewinnen.

Keinen Artikel mehr verpassen?

Schließe dich 1.300+ Lesern an, die sich jeden Samstag von neusten Artikeln verblüffen lassen (und du wirst auch etwas über Business & das Leben lernen).


Was dir auch gefallen könnte:

Selbstkontrolle entwickeln (Guide)

Selbstkontrolle entwickeln (Guide)

Bereit, deine Konkurrenz im Business abzuhängen?

Dann lass dich kostenlos von Niklas Porrello beraten. Frage jetzt dein unverbindliches Strategiegespräch an! 

Klicke auf den Button und beantworte die Fragen wahrheitsgemäß. Daraufhin wird sich ein Mitarbeiter bei dir melden und mit dir zusammen herausfinden, ob und wie Niklas dir optimal weiterhelfen kann. Ihr werdet dann zusammen deine kostenlose Beratung mit Niklas terminieren.